Kristin Banse verstärkt game-Geschäftsstelle beim Thema eSports

Berlin, 5. August 2019 – Verstärkung für die Geschäftsstelle des game – Verband der deutschen Games-Branche: Kristin Banse unterstützt als Referentin Marketing & eSports künftig den Verband. Beim Thema eSports wird Kristin Banse Hauptansprechpartnerin für die Mitglieder sein, die sich in der Vereinigung game eSports zusammengeschlossen haben, um gemeinsam mit ihnen die Entwicklungen im digitalen Sport mit voranzutreiben. In ihrer neuen Funktion wird sie sich außerdem um die Weiterentwicklung der Online-Auftritte des game kümmern sowie Kooperationen betreuen. Zu den vorherigen beruflichen Stationen von Kristin Banse gehören Freaks 4U Gaming, wo sie als Editorial Specialist tätig war, sowie bonjwa.de, wo sie als Head of Social Media gearbeitet hat. Beim game berichtet sie an Thorsten Hamdorf, Leiter Marketing, Marktforschung, Services.
 
„Kristin ist eine wichtige Verstärkung für unser Team, ganz besonders mit Blick auf unsere eSports-Aktivitäten. Hier bringt sie eine neue Perspektive und ein eigenes Netzwerk mit, durch das wir als Verband gemeinsam mit unseren Mitgliedern von game eSports das Engagement in diesem wichtigen Feld weiter ausbauen wollen“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des game. „Durch ihre Erfahrungen im Bereich der Online-Kommunikation kann sie zudem einen wertvollen Beitrag bei der Weiterentwicklung unserer eigenen Social-Media- und Online-Plattformen leisten.“
 
„Ich freue mich sehr, meine bisherige berufliche Erfahrung und meine Perspektiven beim game einbringen zu können. Insbesondere die erfolgreiche Arbeit von game eSports habe ich schon lange beobachtet und möchte jetzt auch selbst dieses so wichtige Engagement gemeinsam mit den game-Mitgliedern weiter vorantreiben“, sagt Kristin Banse, Referentin Marketing & eSports. „Auch im Bereich der Online-Kommunikation hat der game bereits viele erfolgreiche Formate etabliert, bei denen ich gerne meine Erfahrungen bei der Weiterentwicklung einbringen möchte.“

game – Verband der deutschen Games-Branche

Wir sind der Verband der deutschen Games-Branche. Unsere Mitglieder sind Entwickler, Publisher und viele weitere Akteure der Games-Branche wie eSports-Veranstalter, Bildungseinrichtungen und Dienstleister. Als Mitveranstalter der gamescom verantworten wir das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele. Wir sind zentraler Ansprechpartner für Medien, Politik und Gesellschaft und beantworten Fragen etwa zur Marktentwicklung, Spielekultur und Medienkompetenz. Unsere Mission ist es, Deutschland zum besten Games-Standort zu machen.

game eSports

Als Verband der deutschen Games-Branche sind wir für Politik, Medien, Gesellschaft und Wirtschaft auch zum Thema eSports zentraler Ansprechpartner. game eSports ist die Vereinigung der game-Mitglieder, die sich aktiv mit eSports beschäftigen. Hierzu gehören vielfältige Akteure des eSports-Ökosystems wie Spiele-Entwickler, Publisher, Veranstalter oder Agenturen. Gemeinsam arbeitet game eSports an der weiteren Etablierung von eSports in Deutschland. Dazu gehören unter anderem:
 
– die Verbesserung der Rahmenbedingungen für eSports
– die sportpolitische und steuerrechtliche Anerkennung von eSports
– die Positionierung von eSports in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Medien
– die Vernetzung der eSports-Akteure
– das Erheben und Veröffentlichen von Markt- und Umfragedaten
 
Der game – Verband der deutschen Games-Branche ist Mitglied der Interactive Software Federation of Europe (ISFE) und engagiert sich darüber auf europäischer Ebene für eSports. Auf nationaler
 
Ebene arbeitet game eSports eng mit dem eSport-Bund Deutschland (ESBD) zusammen. Als Fachsportverband repräsentiert der ESBD bundesweit sowohl professionelle eSports-Teams als auch Breitensportvereine sowie deren Athletinnen und Athleten.

Pressekontakt:

Martin Puppe
game – Verband der deutschen Games-Branche e.V.
Friedrichstraße 165
10117 Berlin
Tel.: 030 2408779-20
E-Mail: martin.puppe@game.de
www.game.de
Twitter: @game_verband
Facebook.com/game.verband
Instagram: game_verband

Martin Puppe
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 30 240 8779 20