game · Talent Sessions

»game · Talent Sessions« ist eine praxisnahe Webinar-Reihe für Entwickler, Gründer und Interessierte in Kooperation mit Making Games. Die Weiterbildungsmaßnahme ohne Reisekosten wird alle relevanten Themen rund um die Entwicklung und Vermarktung von digitalen Spielen umfassen. Experten der Games-Branche referieren zu Schwerpunkten wie Gamedesign, Geschäftsmodelle, Internationalisierung, Rechtsfragen, Marketing sowie weiteren Themen und gehen auch auf Fragen aus dem Publikum ein.

  • Länge: 60 Minuten
  • Monatlich; dienstags um 17:00 Uhr
  • Preis: 19,90 EUR (für Mitglieder des game kostenfrei)

Die nächsten Live-Webinare:

20.02.2018 – Unternehmensführung im Wandel der Digitalisierung
(Dr. Lutz Anderie, Anderie Management)

    Die Führung eines Unternehmens wandelt sich durch die Digitalisierung fundamental. Wie kann das Knowhow der Games-Branche auf andere Branchen übertragen werden? Welchen Chancen und Geschäftsfelder ergeben sich? Was gilt es in der Führung des Unternehmens zu beachten?
     
    Referent Dr. Lutz Anderie, Autor von „Games Industry Management“, gilt als international anerkannter Branchenkenner der Games-, Medien- und Entertainmentindustrie und Experte für Digitalisierung. Er verfügt über umfangreiche Managementexpertise in der Unternehmensführung sowie der Vertriebs- und Marketingsteuerung. Er war für Sony Playstation, Atari und Namco Bandai tätig. Dr. Anderie zeichnete für die Markteinführung von über 100 Videogames, einschließlich der Topseller Uncharted, Gran Turismo und The Witcher verantwortlich. Dr. Anderie ist Lehrbeauftragter der SRH Hochschule Heidelberg, Fakultät Information, Medien und Design.

06.03.2018 – Community Development: Listen and react to the players
(Bastian Thun, Ubisoft Blue Byte)

    Von unabhängigen Entwicklern zu großen Studios- in der modernen Gaming-Landschaft ist Community Management zu einem der wichtigsten Organe für Feedback und Kommunikation geworden. In diesem Webinar wird Community Developer Bastian Thun von Ubisoft Blue Byte aufzeigen, wie selbst kleinere Entwicklerteams ihre Communities gewinnbringend aufbauen und nutzen können. Der Aufbau einer Community-Strategie und deren Bedeutung für die Entwicklung wird dabei ebenso beleuchtet wie der Kosten und Nutzen von Streams und Social-Media-Kanälen. Dabei werden etablierte Strategien von AAA-Entwicklern ebenso genutzt wie kreative Ansätze aus dem Early-Access Playbook.
     
    Nachdem Bastian seine alte Karriere in der Finanzbranche für seine Leidenschaft für Videospiele verlassen hat, kann er nun auf sechs Jahre Community Erfahrung für Firmen wie Electronic Arts, Crytek und zuletzt als Community Developer für Ubisoft BlueByte zurückblicken. Durch die Anno Union Initiative für Anno 1800 setzt Ubisoft Blue Byte nicht nur auf transparente Kommunikation, sondern bindet seine Spieler aktiv in den Entwicklungsprozess zum neuesten Teil des ruhmreichen Strategie-Franchise mit ein.

 

Vergangene gameTalent Sessions:

  • Januar 2018: Ben Nolan (Priori Data) – „App Intelligence for Mobile Games“
  • Dezember 2017: Stefan Dettmering (ToLL Relations) – „PR und Content Marketing für Indies“
  • November 2017: Immo Böke und Anne Le Rolland – „Wie beantrage ich EU-Förderung?“
  • Oktober 2017: Wolfgang Walk – „Crunchtime vermeiden“
  • Oktober 2017: Sabine Hahn – „Führungsverantwortung“
  • September 2017: Tahsin Avci (Pop Rocket Labs) – „Gamification Grundlagen“
  • Juli 2017: Michael Schade (Rockfish Games) – „Everspace: Eine neue Art Space Shooter – von der Spielidee bis hin zur Selbstvermarktung“
  • Juni 2017: Christopher Kassulke (HandyGames) – „Innovation in der Games-Branche“
  • Juni 2017: Marc Sondermanns (Creative Pixels) – „UI Design in Videospielen“
  • Mai 2017: Felix Janzen (InnoGames) – „User acquisition via Facebook“
  • April 2017: Claudia Kuehl – „Marketing-Überlebensstrategien für Indies“
  • März 2017: Martin Sahlin (ColdWood Interactive) – „Entstehung / Game Design von Unravel“
  • Februar 2017: Jan Theysen (KING Art Games) und Adrian Goersch (Black Forest Games) – „Crowdfunding“
  • Januar 2017: Michaela Bartelt (Electronic Arts) – „The Game Must Go On: Live Service Localization“
  • Dezember 2016: Dieter Schoeller (Headup Games) – „Indie-Games Publishing: Acht Jahre unabhängiges Publishing“
  • November 2016: Enterprise Europe Network – „Wie beantrage ich EU-Förderung?“
  • November 2016: Falko Löffler (freier Autor) – „Aus der Praxis des Game Writing“
  • Oktober 2016: Stephan Winter (Limbic Entertainment) – „Studio-Gründung Ups & Downs“
  • September 2016: Christopher Hecht (Game Design Geek) – „Monetarisierung von Free2Play-Spielen“
  • Juli 2016: Martijn van Doorn, Mat Morlock (DDM) – „Shaping your pitch“
  • Juli 2016: Konstantin Ewald (Osborne Clarke) – „Spieleentwicklungs- und Publisherverträge“
  • Juni 2016: Dr. Lutz Anderie – „Unternehmensfinanzierung in der Gamesbranche“
  • Mai 2016: David Bowman (Crytek) – „Virtual Reality Development Insights“
  • April 2016: Prof. Sabiha Ghellal (Hochschule der Medien, Stuttgart) – „Game Design“
  • März 2016: Ralf C. Adam (Tiger Team Productions) – „Vor- und Nachteile agiler Projektmanagment Methoden in der Videospieleentwicklung“
  • Februar 2016: Ronald Kaulbach (Ubisoft Blue Byte) – „Brand Management“
  • Januar 2016: Kamil Barbarski (MAK3it GmbH) – „Business Model Canvas für Online Gaming“
Stephanie Lang
Referentin Services & Förderung
+49 30 240 8779 0