Verbraucherschutz

Verbraucherschutz

Für den Vertrieb von Computer- und Videospielen gelten die gleichen verbraucherschutzrechtlichen Bestimmungen wie für alle anderen Güter und Dienstleistungen. Der game setzt sich für einheitliche und verständliche Standards ein, die den informierten Verbraucher effektiv schützen.

Die Computer- und Videospielbranche hat viele neue Geschäftsmodelle entwickelt, die wegweisend auch für andere Branchen sind. Die meisten Spiele können mit anderen Spielern erlebt werden und viele Spieler tragen mit ihrem User-generated-Content zu neuen Spielewelten bei. Ein einheitliches europäisches Kaufrecht für digitale Güter ist sinnvoll, muss aber die Besonderheiten und unterschiedlichen Vertriebswege der Gameswirtschaft berücksichtigen. Die allgemeinen Gewährleistungsregelungen sowie Widerruf oder Kündigung haben sich bewährt. Digitale Güter dürfen hier nicht schlechter gestellt werden als alle anderen Güter und Dienstleistungen. All dies muss bei der anstehenden Umsetzung der EU-Richtlinie für den Kauf digitaler Güter berücksichtigt werden.