game veröffentlicht Guide zum Thema Umwelt- und Klimaschutz

• Guide enthält zahlreiche praxisnahe Tipps sowie Best Practices für Games-Unternehmen und steht online frei zur Verfügung
• Großteil der deutschen Games-Unternehmen engagiert sich bereits im Umwelt- und Klimaschutz
• game ist Global Supporter des Green Games Summit am 20. und 21 Oktober 2021 im Vorfeld der UN-Weltklimakonferenz
 
Berlin, 20. August 2021 – Der game – Verband der deutschen Games-Branche veröffentlicht erstmals einen Guide zum Thema Umwelt- und Klimaschutz. Die kostenfreie Online-Publikation gibt einen Überblick über den Weg hin zu einem klimafreundlicheren Unternehmen. Neben praxisnahen Tipps und Hintergrundinformationen, etwa zur Ermittlung und Verringerung von CO2-Emissionen werden, auch konkrete Beispiele erfolgreicher Nachhaltigkeits-Projekte in Games-Unternehmen vorgestellt, etwa im Bereich Aufforstung, Säuberung von Ozeanen oder Wissensvermittlung zum Klimawandel. In Interviews mit InnoGames, GameDuell und the Good Evil wird zudem erläutert, wie sich Umwelt- und Klimaschutz sowohl im Unternehmen als auch in Spielen integrieren lässt.
 
„Der Schutz unserer Umwelt ist aktuell eine der größten gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen und auch wir als Games-Branche leisten hier selbstverständlich unseren Beitrag. Mit unserem Umwelt-Guide wollen wir die bestehenden Erfahrungen von Unternehmen der Games-Branche teilen und Ideen geben zu konkreten Schritten für noch mehr nachhaltiges Handeln und Wirtschaften. Ich freue mich, dass Bewusstsein und Bereitschaft in der Branche bereits so groß sind und viele Maßnahmen ergriffen werden. Mit unserem Guide und weiteren Initiativen wie der Kooperation mit dem Green Games Summit im Vorfeld der UN-Weltklimakonferenz wollen wir diesen Weg unterstützen“, sagt game-Geschäftsführer Felix Falk.
 
Der Guide steht in deutscher Sprache kostenfrei zur Verfügung unter www.game.de/game-umwelt-guide. Die englische Version der Publikation ist hier zu finden www.game.de/en/game-environmental-guide

game ist Global Supporter des Green Games Summit am 20. und 21. Oktober im Vorfeld der UN-Weltklimakonferenz

Beim ersten Green Games Summit am 20. und 21. Oktober ist der game Global Supporter. Der digitale Summit wird im Vorfeld der diesjährigen UN-Klimakonferenz in Glasgow stattfinden. Zu dem Event laden der englische Games-Verband UKIE, der europäische Games-Dachverband Interactive Software Federation of Europe (ISFE) sowie die durch das UN Environment Programme ermöglichte Playing for the Planet Alliance ein. Das Event soll Spiele-Unternehmen weltweit einen Überblick dazu geben, welche Aktivitäten und Initiativen es bereits aus der Branche zum Thema Umwelt- und Klimaschutz gibt. Außerdem soll es ihnen zeigen, wie sie ihre eigenen Geschäftsbetriebe klimafreundlicher gestalten können. Die Registrierung für das Event ist unter diesem Link möglich.
 
Umwelt- und Klimaschutz spiel in der Games-Branche eine immer wichtigere Rolle: So haben schon 76 Prozent der deutschen Games-Unternehmen Projekte umgesetzt, um nachhaltiger zu wirtschaften. Dazu gehören unter anderem Sparmaßnahmen bei Energie und Heizung, die Nutzung von Ökostrom, Abfalltrennung und viele weitere Elemente, wie der game im Juni berichtete. Und auch der game selbst ist im Bereich Umwelt- und Klimaschutz bereits aktiv: So arbeitet die Geschäftsstelle des game seit 2021 vollständig klimaneutral. Seit Mitte Juni 2021 ist der Verband zudem Teil der „Playing for the Planet Alliance“, einer Kooperation der Vereinten Nationen mit der internationalen Games-Branche.

game – Verband der deutschen Games-Branche

Wir sind der Verband der deutschen Games-Branche. Unsere Mitglieder sind Entwickler, Publisher und viele weitere Akteure der Games-Branche wie Esport-Veranstalter, Bildungseinrichtungen und Dienstleister. Als Mitveranstalter der gamescom verantworten wir das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele. Wir sind zentraler Ansprechpartner für Medien, Politik und Gesellschaft und beantworten Fragen etwa zur Marktentwicklung, Spielekultur und Medienkompetenz. Unsere Mission ist es, Deutschland zum besten Games-Standort zu machen.

Pressekontakt:

Sabine Saeidy-Nory
game – Verband der deutschen Games-Branche e.V.
Friedrichstraße 165
10117 Berlin
Tel.: 030 2408779-24
E-Mail: sabine.saeidy-nory@game.de
www.game.de
Twitter: @game_verband
Facebook.com/game.verband
Instagram: game_verband

Sabine Saeidy-Nory
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 30 240 8779 0